×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

Korrekturen zum FormantPro

Vielen Dank an Hans-Joachim Helmstedt für sein Buch zum FORMANT-Pro Modulares Sound-System MSS 2000 (Elektor Verlag).

Leider ist das Buch vergriffen und nicht mehrerhältlich!

Bei meinen Arbeiten mit dem Buch sind mir diverse Fehler und Ungereimtheiten aufgefallen, die einer Richtigstellung bedürfen um den Nachbau zu vereinfachen und Einsteiger ohne Vorkenntnis nicht total zu überfordern.

Wenn euch noch weitere Fehler bekannt sind, Ihr Verbesserungsvorschläge zu den Schaltungen habt oder selber mit Problemen mit der Funktion der Module habt, dann schreibt einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kapitel 1 Netzteil :

  • Layout und Bestückungsplan sind spiegelverkehrt.

Kapitel 2 Tastatur und Interface :

  • Neues Layout und Schaltung für die Tastatur.
    Der DAC ZN426E8 ­ IC2 in Bild 2.3 (Seite 22) ­ wurde durch einen einfach aufzubauenden Summierwandler ersetzt. Der Rest der Schaltung kann beibehalten werden. Informationen, das neue Layout und ein neues Schaltbild (Auszug) gibt es unter : http://www.elektor.de/books/details/bdl60994/aktuell.htm
    (leider nicht mehr zu finden!)

Kapitel 3 VCO :

  • PCB:
    P14 ist direkt mit PIN 6 von IC11 verbunden.

    Schaltplan:
    P14 ist über R38 mit PIN 6 von IC11 verbunden.

    Es ist egal, denn beim Abgleich von P14 wird das mit ausgeglichen.

  • Aufdruck P3 soll das nicht P4 sein.
    Die Leiterbahn geht nach R7, R12, was im Schaltplan P4 ist ??
  • Der Elko C9 (10uF/25V) aus der Stückliste ist im Schaltplan nicht vorhanden. C9 ist als Folienkondensator schon vorhanden.
  • Der Wert von Trimmer P7 ist nicht 25K wie in der Stückliste angegeben sondern 10K. Außerdem handelt es sich nicht um ein Spindeltrimmer.

  • Bei P12 handelt es sich ebenfalls nicht um um ein Spindeltrimmer.

  • Dafür handelt es sich bei P5 um ein Spindeltrimmer, bei dem ich dem Wert von 470Ohm auf 500Ohm geändert habe, da dieser Wert leichter erhältlich ist.

  • Das Poti P16 ist nicht in der Stückliste aufgeführt. Laut Schaltplan müßte es sich um ein lineares Poti mit 47K handeln.

  • Das Poti P15 (100k,log) ist nicht auf dem Schaltplan vorhanden.

  • Der Widerstand R45 ist in der Stückliste nicht aufgeführt. Diesem Widerstand hat einen Wert von 470K laut Schaltplan.

  • Auf der Bestückung ist R20 und R21 vertauscht.

  • IC2 im Schaltplan TL061 , soll aber unbedingt ein TL081 sein (Aussage Helm).

  • IC5 SN7413 ist kaum noch zu erhalten und kann direkt durch den SN74132 ersetzt werden.

  • Für die Temperaturkompensation kann entweder ein CA3046 oder ein CA3086 verwendet werden. Hier die Datenblätter als PDF Datei zum Vergleichen : CA3046, CA3086

  • Es soll Unterschiede machen, ob man einen CA3046 von RCA verwendet oder ein CA3046 von SIS. Bei dem SIS gibt es Probleme eine exp. Kennlinie zu erhalten, denn der Reglerbereich von P7 reicht irgendwie nicht !?

  • Neues Layout und Schaltung für den VCO
    Dieses wurde notwendig weil der 7413 nur noch schwer erhältlich ist (siehe oben). Der positive Nebeneffekt ist die bessere Linearität und Stabilität. Ein modifizieren des Originallayouts ist nicht möglich ! Informationen, das neue Layout und ein neues Schaltbild (Auszug) gibt es unter : http://www.elektor.de/books/details/bdl60994/aktuell.htm

Kapitel 4 Mixer :

  • Der Widerstand R8 ist auf dem Bestückungsplan mit R7 beschriftet.

Kapitel 4 CV Source :

  • Der Schaltplan stimmt nicht mit der Platine überein !
 
cv source schaltung


Das original Schaltbild:

CV Source Platine - Korrerturen zum Formant Synthesizer


Die Schaltung auf der Platine :

 

Kapitel 5 Multimode VCF :

  • Die Widerstand R42,R43, R44 (39k) die in der Stückliste genannt werden, sind nicht im Schaltplan und auch nicht auf dem Bestückplan zu finden. (Einfach weglassen!)

  • Im Schaltplan sind die Transistoren Tr1 und Tr2 als npn dargestellt und müßten aber lt. Beschreibung und Bezeichnung pnp´s sein.

Kapitel 6 Moog-Kaskade :

  • R12 ist in im Schaltplan mit 220R angegeben. In der Stückliste mit 150R? Da das Filtermodul bei mir noch nicht läuft, kann ich noch nichts über den richtigen Wert sagen.

  • Auf dem Bestückungsplan, ist ein Anschluß falsch beschriftet. Die Beschriftung lautet P9, muß aber P10 heißen.

  • Der Transistor T12 ist auf dem Bestückplan um 180° verdreht eingezeichnet. Man muß dem mittleren Anschluß von Transistor verbiegen, dann läufts.
    Bei Elektor gibt es dazu ein schönes Bild !

  • Die 2 "Ausgänge" der Filterkaskade gehen jeweils zum
    falschen OP-AMP-Eingang! Man muß invertierend und nicht-invertierend tauschen, d.h. am einfachsten die 2 Drahtbrücken von den Transistoren zu den Kondensatoren aus isoliertem Draht und dann über Kreuz legen.(Noch nicht getestet, einfach ausprobieren!)

  • R26, R27, R28 39K sind in der Bauteilliste vorhanden, werden aber nicht gebraucht !

Kapitel 10 ADSR :

  • R23 in Schaltung 220Ohm in Stückliste 330Ohm. Noch keinen Lösungsvorschlag vorhanden. Vielleicht auch egal ?!

    Die Dioden D1 bis D5 (1N4148) sollten durch Schottky-Dioden BAT45 ersetzt werden

Kapitel 11 LFO :

  • Der obere Anschluß von P1 geht direkt an Pin6 von IC4 und nicht wie im
    Schaltplan an den Knotenpunkt R3/R13/P3.
  • Anschlüsse 2 und 3 von IC6 vertauscht.

  • Layout und Bestückungsplan sind aber ok !!!

Kapitel 12 Noise :

  • Elko C1 in der Stückliste ist wahrscheinlich 22uF/25V und nicht 25uF/25V.

Kapitel 17 EIEF :

  • R16 in der Stückliste mit 12k angegeben! Das ist richtig und den Wert im Schaltplan (1k) kann man streichen.

  • Ebenso wird für IC 2 ein TL081 vorgeschlagen, wenn der TL061 "zickt" (schwingt!).

Kapitel 18 Modulationssequenzer :

  • Die Beschaltung von IC1 ist nicht richtig ! Pin 10 muß mit der Basis von Tr7 verbunden sein, Pin 1 muß mit der Basis von Tr8 verbunden sein, Pin 5 muß mit der Basis von Tr8 verbunden sein, Pin 6 muß mit der Basis von Tr8 verbunden sein und Pin 6 muß mit dem Schalter verbunden sein. Pin 9 ist nicht beschaltet. Das Platinenlayout ist richtig.

Kapitel 19 16-Step-Sequenzer :

  • Die Spannungsversorgung des Sequenzers enthällt einen Fehler. Die Funktion des positiven Spannungsregler ist nicht gewährleistet, da die Verbindung zur GND nicht vorhanden ist. Zur Fehlerbehebung ist der mittlere Pin des 7812 mit der Großen Massefläche in der Nähe verbinden. Besser ist es die Änderung schon in der Layoutfolie vorzunehmen.

  • Bei der Beschaltung des Zählers gibt es auch einen Fehler, mit dem die Funktion nicht gegeben ist. Der Pin 10 vom 4024 ist mit O2 des Steckers verbunden. Pin 9 ist aber der richtigen Anschluß. Es muß also das Layout geändert werden.

  • Der Taster muß auf jeden Fall ein "entprellter" Taster sein !

Kapitel 20 - Outputmodul

  • Schaltplan Spannungsversorgung für IC 1 u. 2 sind Pin7 für (+) und Pin4 für
    (-) und nicht wie dargestellt Pin14 u. Pin7.
    Layout ok.

Anhang :

  • S.183: Das Platinenlayout ist spiegelverkehrt

  • S.195: Das Platinenlayout ist nicht in Originalgröße wiedergegeben. Ein Maßstabsfaktor von 0,9615 hat bei mir dieses Problem gelöst.

  • S.201: Auf dieser Seite ist das Platinenlayout vom VCF-Modul zu sehen und nicht das VCI-Modul.

 

Leider ist das Buch vergriffen und nicht mehrerhältlich!

Auch wenn das Buch viele Fehler enthällt,
das Buch doch etwas "anders" ist als die üblichen Werke von Elektor
und auch wenn man vieles hätte besser machen könnnen,
bin ich ein absolut begeistert  vom FormantPro!!!!!!!

Danke auch an :

J.Köhler, Erik Stormer and a friend, Dr. J Schmitz, Fred Boliau, DI Peter Aufegger & Lutz Kostka für ihre Fehlerlisten !