×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

DUAL MULTIMODE VCA

SOLIDER DUAL LIN./LOG. VCA MIT DEM LM13700

Der VCA ist ein spannungsgesteuerter Verstärker. Bei dem hier gezeigten Modul, handelt es sich nicht um einen "HQ" VCA, sondern um ein gutes Arbeitspferd mit linearer und logarithmischer Steuercharakteristik. Aufgebaut mit dem LM13700. Es kann jedoch auch der LM13600 verwendet werden, wenn man sowas noch liegen hat! Dieses Modul ist für die Verarbeitung von Signalspannungen gedacht als "log VCA" und kann auch als "lin VCA" ist für die Verarbeitung von Steuerspannungen verwenden .

 

Mit den INPUT-Poti's ist Abschwächung der CV-Spannung möglich, mit dem CV- und Env.Regler ist die Grundverstärkung der Steuerspannungen einzustellen. So ist es möglich die Steuercharakteristik an die benötigten Erfordernisse anzupassen. Das Offsetpoti ist zur Einstellung der Steuerspannungs-Charakteristik. Hier kann eine positive wie auch negative Charakteristik eingestellt werden.

Zur typischen Anwendung der erzeugten Steuerspannung ist die Ansteuerung des ADSR-Hüllkurvengenerators. Eine CV-Spannung anderen Ursprungs wird auch in vielen Fällen zur Steuerung herangezogen. Hier ist z.B. der External Input Envelope Follower zu nennen, mit dem man in Verbindung mit einem VCA, Steuer- und Signalspannungen durch externe Audiosignale modulieren kann.

Das Modul:

DUAL lin/log VCADieses Modul hat einer recht komplexen Schaltungsaufbau und auch eine relativ hohe Bestückdichte. Da aber hier zweimal die VCA-Schaltung vorhanden ist, mußten die Bauteile etwas enger zusammenrücken. Auch diese Platine wurde wieder doppelseitig ausgeführt, damit ein Platinengröße vom "halben Euro Format" realisiert werden konnte. Das verwendete Bus-Anschluß-System wurde übernommen und stellt sicher das ein einfaches integrieren in das System gegeben ist.

Zu der Platine wurde eine Aluminium Frontplatte in 19" Modulbauweise entworfen. Hier wurde eine doppelte Version aufgebaut, die sich auf der Frontplatte als zwei komplett getrennte Module/Funktionseinheiten darstellt. Alle Funktionselemente sind also doppelt vorhanden. Die verwendeten Buchsen sind wie immer 4mm "Bananen"-Buchsen mit farblicher Codierung der Verwendung. Zusätzlich sind für jeden VCA vier Poti's vorgesehen.

Ähnliche Module:

Dieses ist nicht der einzige VCA in diesem Synthesizersystem! Je nach Einsatzgebiet können bzw. sollten unterschiedliche Module verwendet werden. Audiosignale sollten mit einen exponentiellen VCA bearbeitet werden. Steuerspannungen sind überwiegend mit dem linearen VCA zu bearbeiten. Es gibt Module die können zwischen den Betriebsarten Umschalten, es gibt Module die habe zwei VCAs in einem Modul! Hier gibt es auch weiter Informationen!

FormantPro Exponentieller VCA
FormantPro Linearer Dual VCA
Formant VCA (Exp./Lin.)
HQ SSM2018T VCA

Oszillogramme:

Im Folgenden sind diverse Oszillogramme zu sehen die die Funktion des VCA's zeigen. Die gelbe Wellenform zeigt das Steuersignal. Das Ausgangssignal ist hier blau dargestellt. Bei dem Eingangssignal handelt es sich um eine Wellenform mit hohen Frequenz (4kHz), um das Ausgangssignal besser darstellen zu können.

Die ersten drei Oszillogramme zeigen den Sägezahn, die Sinuswelle und die Dreieckwelle als Ansteuersignal. Es handelt sich um ein Signal mit einem Pegel von 5Vss, das im Offset verändert wird. Es ist hier deutlich zu sehen wie der Lautstärkeverlauf des Ausgangsignals genau der Steuerspannung folgt. Zu beachten ist das Negative Steuerspannungen zu keinem Ausgangssignal führen und das bei Steuerspannungen die nicht ins negative gehen auch kein komplettes Schließen des VCA's ermöglichen. Der Offset ist auch mit einem Poti auf dem Modul möglich.

Das vierte Oszillogramm zeigt verschieden Steuerspannungen und das dazu gehörige Ausgangssignal. Hier hat die Eingangswellenform eine relativ kleine Frequenz, wie deutlich zu sehen.

Sägezahn als Steuerspannung

Sinus als Steuerspannung

Dreieck als Steuerspannung

div. Steuerspannungen

Die ersten drei Oszillogramme zeigen den Sägezahn, die Sinuswelle und die Dreieckwelle als Ansteuersignal. Es handelt sich um ein Signal mit einem Pegel von 5Vss, das im Offset verändert wird. Es ist hier deutlich zu sehen wie der Lautstärkeverlauf des Ausgangsignals genau der Steuerspannung folgt. Zu beachten ist das Negative Steuerspannungen zu keinem Ausgangssignal führen und das bei Steuerspannungen die nicht ins negative gehen auch kein komplettes Schließen des VCA's ermöglichen. Der Offset ist auch mit einem Poti auf dem Modul möglich. Das vierte Oszillogramm zeigt verschieden Steuerspannungen und das dazu gehörige Ausgangssignal. Hier hat die Eingangswellenform eine relativ kleine Frequenz, wie deutlich zu sehen.

Und im Folgenden sind jeweils drei Oszillogramme mit linearer und drei Oszillogramme mit logarithmischer Steuerspannungscharakteristik darstellen. Auf der linken Seite linear, und auf der rechten Seite mit logarithmischer Steuerspannungscharakteristik. Es handelt sich jeweils um das gleiche Steuerspannung. Der Wechsel der Charakteristik ist mittels Schalter auf dem Modul möglich.

Sägezahn als Steuerspannung
lineare Steuercharakteristik

Sägezahn als Steuerspannung
logarithmische Steuercharakteristik

Dreieck als Steuerspannung
lineare Steuercharakteristik

Dreieck als Steuerspannung
logarithmische Steuercharakteristik

Sinus als Steuerspannung
lineare Steuercharakteristik

Sinus als Steuerspannung
logarithmische Steuercharakteristik

Spezialbauteile:

Spezialbauteile wurden hier nicht verwendet!

Es wird ein LM13700 verwendet, ein OTA, der sehr gut erhältlich ist. Es jedoch auch ein LM13600 verwendet werden, nur ist dieser nicht mehr erhältlich. Aber wenn Ihr noch sowas liegen habt,  funktioniert super!

Anhang:

Verwendete Patch/Messkabel mit 4mm "Bananenstecker"
Informationen zum internen "Synthesizer-Bus-System"
Geschichte und Funktionsweise von Klangsynthese