×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

FORMANT-PRO ADSR

DER "HÜLLKRURVENGENERATOR" AUS DEM "FORMANT-PRO SYNTHESIZER"

Ein Hüllkurvengenerator erzeugt eine Steuerspannung, mit der man z.B. einen Laufstärkeverlauf erzeugen kann, der entsteht wenn man eine Taste anschlägt und wieder losläßt.

Diese Steuerspannung steht am Ausgang zur Verfügung und kann z.B. zur Modulation der Module VCO, VCF und VCA sowie für Ein- und Ausschwingvorgänge anderer Module verwendet werden.

Die Form der Hüllkurve kann durch die vier Parameter Attack, Decay, Sustain und Release, können durch die vier Potis eingestellt werden.

Die Hüllkurve wir durch eine LH-Flanke des Gatesignals ausgelöst, die beim Drücken einer Taste entsteht. Das Gatesignal kann vom internen Bus stammen kann oder aber extern durch eine Buchse zugeführt werden. Durch die HL-Flanke, die entsteht wenn man die Taste wieder los läßt, wir die Releasephase eingeleitet. Analoge Keyboards legen 5V an den Gate-Ausgang, wenn eine Taste gedrückt wird und hält diese Spannung bis die Taste wieder losgelassen wird.

Um ein zeitlich verzögertes einsetzten der Hüllkurve zu erreichen ist der ADSR-Controller erforderlich. Dieser enthält ein weiteres Verzögerungsglied, wird zwischen Gate Signal und dieses Hüllkurve geschaltet.

Das Modul:

LINDHOF-MODULAR-Formant ADSRDie ganze Schaltung ist auf einer einseitigen EURO-Platine aufgebaut worden. Der Anschluß für den Synthesizer-Bus ist vorhanden.

Oszillogramme:

Im Folgenden sind vier Oszillogramme zu sehen, die jeweils einen Parameter der ADSR-Hüllkurve zeigt. Die gelbe Pulswelle ist das Gatesignal, die blaue Wellenform ist das Hüllkurvensignal. Im ersten Oszillogram ist die Attack-Phase zu sehen. Hier wird die Anstiegszeit verändert. Im zweiten Oszillogram ist die Decay-Phase zu sehen. Hier wird die Abfallzeit (nach der Attack-Phase) verändert, wieder von sehr kurz bis zu einer sehr langen Abfallzeit. Hier ist fast kein Abfall der Kurve zu sehen.

ATTACK TIME

ADSR_ATTACK_TIME_animate

 

DECAY TIME

ADSR_DECAY_TIME_animation

 

In den folgenden zwei Oszillogramm ist die Sustain- und Release-Phase zu sehen. Bei der Sustain-Phase ist nicht die Zeit, sondern das Level veränderbar. Dieses ist sehr schön zu sehen. Bei der Release-Phase ist die Zeit des Abfalls der Hüllkurve nach den H/L Übergang des Gate-Signales zu sehen. Bei sehr großen Release-Zeit, wird die Hüllkurve nicht mehr gänzlich geschlossen.

SUSTAIN LEVEL

ADSR_SUSTAIN_LEVEL_animate

 

RELEASE TIME

ADSR_RELEASE_TIME_animate

 

Spezialbauteile:

Spezialbauteile wurden hier nicht verwendet! Es sind lediglich einfache Operationsverstärker vom Typ 741 eingesetzt.

Quellen:

Dieses Modul stammt aus dem Buch FormantPro von Hans-Joachim Helmstedt. Diese Schaltung wurde aber auch schon in dem Buch "Formant Synthesizer"veröffentlich. Also eine sehr weit verbreitete Schaltung, die schon etwas älter ist, aber super funktioniert. Die hier gezeigten Module verwenden das Platinenlayout aus dem FORMANT-Pro.

Anmerkungen und Korrekturen zu diese Modul (und dem Formant-Pro Modularsynthesizer) gibt es hier.

Zusätzliche Informationen & Interessantes zum Modul:

Weitere Informationen zu diesem Modul, zu dem Modularsynthesizer und zu allgemeinen Grundlagen ergänzen das bisher Beschiebene.

Verwendete Patch/Messkabel mit 4mm "Bananenstecker"
Informationen zum internen Synthesizerbus
Gehäusetechnik - 19" Modularbaugruppenträger
Geschichte und Funktionsweise von Klangsynthese