×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

Sample & Hold

Das S&H Modul enthält eine Abtast/Halte-Schaltungen (engl. sample & hold) zur Erzeugung treppenförmiger Steuerspannungen. Das Signal am Sample-Eingang wird im Rhythmus des am Trigger-Eingangs anliegenden Signals abgetastet (sample) und steht zwischengespeichert (hold) am Ausgang zur Verfügung.

LINDHOF-MODULAR_sample_and_hold

LINDHOF-MODULAR_sample_and_hold

Die Form der vom S&H-Modul generierten Treppenspannung hängt von der Form des am Sample-Ein-gang anliegenden Signals ab: Zufällige Treppenmuster entstehen z.B. beim Anliegen von NOISE oder RANDOM; ansteigende und abfallende Treppen entstehen z.B. beim Anliegen eines LFO-Signals. Eine LED dient zur Kontrolle des gesampelten Spannungswertes .

Die S&H-Einheiten werde häufig zur Frequenzsteuerung von Filtern verwendet. In Verbindung mit einem MIDI-Interface (A-190) können die S&H-Stufen dabei MIDI-synchron angesteuert werden.

Das Modul:

Sample and Hold

Die ganze Schaltung ist auf einer einseitigen und gegenüber der original Version des Formant S&H eine verkürzten EURO-Platine aufgebaut worden.

Spezialbauteile:

Hier wurde ein ICs vom Typ CA3080 verwendet. Leider ist dieser Baustein "abgekündigt", er wird also nicht mehr hergestellt. Und einen PIN-Pinkompatiblen Ersatz gibt es leider auch nicht. Also für aktuelle Projekte nicht mehr verwenden! Hier gibt es das Datasheet vom CA3080!

Source:

Dieses Modul stammt aus dem Buch Formant_Music_Synthesiser - Erweiterungen von M.F.P. Aigner, das im Elektor Verlag erschienen ist. Also eine sehr weit verbreitete Schaltung, die schon etwas älter ist, aber super funktioniert. Die hier gezeigten Module verwenden auch das original (aber etwas gekürztes) Platinenlayout. Es muß eine Adapterplatine zum Synthesizerbus verwendet werden.

Anhang:

Verwendete Patch/Messkabel mit 4mm "Bananenstecker"
Informationen zum internen "Synthesizer-Bus-System"
Geschichte und Funktionsweise von Klangsynthese